Freitag, 30. Januar 2009

Amazon trotzt der Krise und steigert Umsatz in 2008 um 29% auf 19,2 Mrd.

Gestern und heute hat Amazon detaillierte Zahlen für 2008 veröffentlicht.
Insgesamt konnte Amazon weltweit die Umsätze um 29% von 14,8 Mrd. US-$ in 2007 auf 19,2 Mrd. US-$ in 2008 steigern.
Dabei erzielte Amazon in Nordamerika eine Umsatzsteigerung in Höhe von 26% und in den anderen Ländern sogar eine Umsatzsteigerung in Höhe von 33%.

Bezogen auf die einzelnen Segmente teilte sich der Umsatz in 2008 wie folgt auf:

  • Media (Books, Movies, Music, Digital Downloads, Software, Video Games): 11,1 Mrd. US-$.
  • Electronics & Other General Merchandise (Electronics & Computers, Devices, Home & Garden, Toys, Kids & Baby, Grocery, Apparel, Shoes & Jewelry, Health & Beauty, Sports & Outdoors, Tools, Auto& Industrial): 7,5 Mrd. US-$.
  • Other (Amazon Enterprise Solutions, Amazon Web Services, Co-branded Credit Cards & Miscellaneous Marketing): 0,5 Mrd. US-$.
Interessant ist auch zu lesen, was sich Amazon den Lieferservice inkl. Amazon Prime kosten lässt, um damit Kunden zu gewinnen und zu binden. Laut dem 10-K SEC Filing hat Amazon weltweit in 2008 835 Mio. US-$ über Versandkosten und Amazon Prime Gebühren etc. eingenommen. Die gesamten Ausgaben für die Lieferungen betrugen rd. 1,5 Mrd. US-$ - somit wurde der gesamte Lieferservice in 2008 mit 630 Mio. US-$ "gesponsort".
Amazon schreibt dazu:
"We believe that offering low prices to our customers is fundamental to our future success. One way we offer lower prices is through free-shipping offers that result in a net cost to us in delivering products, as well as through membership in Amazon Prime. To the extent our customers accept and use our free shipping offers at an increasing rate, including memberships in Amazon Prime, our net cost of shipping will increase. We seek to partially mitigate the costs of lowering prices over time through achieving higher sales volumes, negotiating better terms with our suppliers, and achieving better operating efficiencies."

Und hier die Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar posten